Über uns

Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) Stuttgart ist die Interessenvertretung der Unternehmer, Handwerker und Freiberufler in der Landeshauptstadt und steht grundsätzlich allen wirtschaftlich Interessierten offen.

Als Organisation der CDU nimmt die MIT politischen Einfluss durch ihre Mandatsträger im Gemeinde- und Regionalrat, im Landtag sowie im Bundestag und innerhalb der Bundesregierung wahr.

Allerdings ist es für einen Unternehmer heute nicht immer leicht, sich klar zur Politik der Bundesregierung und damit auch zur CDU zu bekennen. Zahlreiche Entscheidungen und Maßnahmen sind nicht oder nur schwer nachzuvollziehen, da ein jeder Unternehmer und Unternehmerin sich in solchen Situationen gänzlich anders verhalten und entscheiden würde.

In der Wirtschaftkrise, die eigentlich eine Bankenkrise war, wurden 2008 mit zahlreichen Milliarden von EURO Banken als systemrelevant gestützt. Dagegen haben die mittelständischen Unternehmen, da nicht systemrelevant, in dieser Krise keine Unterstützung erfahren. Zugleich war es aber der Mittelstand, der sich in dieser Zeit als robust gezeigt und erheblich dazu beigetragen hat, dass die Auswirkungen der Krise in Deutschland geringer waren als in anderen Ländern.

Der schrittweise Ausstieg aus der Kernenergie bis zum Jahr 2022 wird die Produktionskosten erheblich verteuern. Die Energiepreise werden ansteigen. Alternative und zugleich marktfähige Konzepte zur Atomenergie stehen nicht zur Verfügung. Solange alternative Energien subventioniert werden müssen, um sich am Markt zu behaupten, sind sie nicht wettbewerbsfähig und behindern den Standort Deutschland.

Was der Länderfinanzausgleich auf nationaler Ebene ist, ist der eingeführte EURO-Rettungsschirm auf europäischer Ebene. Deutschland haftet für die Schuldenmacherei wirtschaftlich inkompetenter Staaten. Kein Unternehmer könnte seinen Betrieb - wie es insbesondere die Regierungen von Griechenland, Italien, Portugal und Spanien getan haben - auf diese Art und Weise lange führen, ohne Insolvenz anmelden zu müssen. Die Einführung von Eurobonds ist deshalb unter allen Umständen zu verhindern.

Mit der Aussetzung der Wehrpflicht zum 01. Juli 2011 wurde auch der Bürger in Uniform abgeschafft. Diese Kernkompetenz einer demokratischen Grundordnung als Entschluss der Regierung aufzuheben wäre mittels einer Volksabstimmung besser und nachhaltiger legitimiert worden. Hier hätte man in die in letzter Zeit viel geforderte Volksnähe zeigen können.Sicherlich wär hier noch eine Vielzahl weiterer Punkte aufzuführen, die aus Sicht eines Unternehmers oder Unternehmerin kritisch zu hinterfragen sind.

Um in der Öffentlichkeit mit unseren Anliegen Gehör zu finden, benötigen wir deshalb jedwede Unterstützung aus dem Mittelstand – auch Ihre:

Werden Sie MITglied im Kreisverband Stuttgart.


Ihr Dr. Carl-Christian Vetter
Kreisvorsitzender MIT Stuttgart